Anfänge  

Nach zwanzigjähriger Abstinenz hat mich der Virus wieder gepackt.
Angefangen hat alles im Alter von elf Jahren, als ich damals von Bekannten meiner Eltern eine trächtige Groß-Chinchillahäsin geschenkt bekam. Nach einem Abstecher zu den Deutschen Widdern - thüringerfarbig, landete ich bei den Deutschen Kleinwiddern -thüringer und thüringer-weiß. 

Die Erfolge der nächsten Jahre waren:  Vereins-, Kreis-, Club-und Landesmeister und einige Siegertiere.
Aus Beruflichen Gründen musste ich das Hobby damals leider aufgeben.

Als ich jedoch 2004 die silberne Ehrennadel des KTZ 212 Mühlacker bekam, brach der Virus wieder aus. Ich entschied mich für die Deutsche Riesen - wildfarbig, da mir diese Rasse schon lange sehr gut gefallen hatte.

Mit einem Rammler und drei Häsinnen begann ich meine neue Zucht.
Insgesamt konnte ich mich bereits 2005 über 25 Jungtiere freuen, die mir inzwischen auch schon einige Erfolge einbrachten.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch  

Euer Erich Schlegel